traeger kifatraeger kibesuisse

 
 

KITAplus Basel-Landschaft

KITAplus Kanton Basel-Landschaft startet Mitte Oktober 2019 im Rahmen eines Pilotprojekts unter der Leitung der Stiftung ptz. Das Pilotprojekt endet im Sommer 2022. In der Projektgruppe KITAplus Kanton Basel-Landschaft nehmen folgende Institutionen Einsitz:

  • Amt für Kind, Jugend und Behindertenangebote (AKJB), Kanton Basel-Landschaft
  • Verband Basellandschaftliche Gemeinden (VBLG)
  • Stiftung ptz
  • Kibesuisse, Regionalleitung Nordwestschweiz
  • Stiftung Kifa Schweiz

Wer kann teilnehmen
KITAplus richtet sich an Familien mit einem Kind mit Körperbehinderung, geistiger Behinderung, Mehrfachbehinderungen oder mit Sinnesbehinderung; mit Verhaltensauffälligkeiten, Lernbehinderungen, Sprachauffälligkeiten oder Wahrnehmungsauffälligkeiten. Entscheidend für die Aufnahme in KITAplus Basel-Landschaft ist, dass die Kriterien der Stiftung ptz erfüllt werden und dass das Kind durch die Heilpädagogische Früherziehung begleitet wird. KITAplus Basel-Landschaft wird in allen Kindertagesstätten im Kanton umgesetzt.

Finanzierung
Bei der Finanzierung des Kitabesuchs eines Kindes mit besonderen Bedürfnissen wird zwischen den ordentlichen Betreuungskosten in der Kita und den Kosten der Inklusion (Heilpädagogische/r Früherzieher/in KITAplus, Koordination, Sonderkosten) unterschieden. Alle Kostenfaktoren müssen bei jedem einzelnen Kind vor Start von KITAplus geklärt und die Finanzierung sichergestellt sein. Kann die Finanzierung nicht sichergestellt werden, wird das Kind nicht ins Programm KITAplus aufgenommen.

Betreuungskosten: Die Finanzierung der Betreuungskosten erfolgt gemäss dem vor Ort gültigen Finanzierungssystem. Der Grundsatz der Inklusion in die Regelstrukturen wird somit auch in der Finanzierung verfolgt. In der Regel erfolgt eine Kostenteilung auf Basis des Einkommens zwischen den Erziehungsberechtigten und der Wohngemeinde bzw. eine Kostenübernahme allein durch die Erziehungsberechtigten.
 
Kosten Heilpädagogische Früherziehung KITAplus: Die Kosten für das Coaching der Kitas durch die Heilpädagogische Früherziehung werden über das Regelbudget des Kantons Basel-Landschaft finanziert..

Pauschalbeitrag für Mehraufwand Kita (Koordinationsaufwand): Für die Begleitung eines Kindes mit besonderen Bedürfnissen im Rahmen von KITAplus entsteht ein zusätzlicher Koordinationsaufwand für die Kita, dies u.a. aufgrund des Austauschs mit dem/der Heilpädagogischen Früherzieher/in KITAplus, der Teilnahme an den regelmässigen Austauschrunden und Standortgesprächen. Der Mehraufwand für die Kita (Koordinationsaufwand) wird auf 30 Franken pro Betreuungstag beziffert. KITAplus empfiehlt die freiwillige Kostenübernahme durch die Wohngemeinde in Anlehnung an die Empfehlungen von kibesuisse (Inklusion in Kindertagesstätten: Empfehlungen zur Übernahme des zusätzlichen Aufwands von kibesuisse).

Sonderkosten: Die individuelle Situation eines Kindes kann in Einzelfällen zu spezifischen Bedürfnissen führen. Diese können Anpassungen bei der Infrastruktur nötig machen (z.B. Anschaffung eines Spezialstuhls oder eines speziellen Tischsets) oder zusätzliche Personalressourcen auslösen. KITAplus empfiehlt die Finanzierung von individuell bedingten Sonderkosten nach Möglichkeit durch die Wohngemeinde oder subsidiär durch Dritte (z.B. Stiftung Kifa Schweiz). In Einzelfällen kann die Invalidenversicherung für die Finanzierung von Sonderkosten (individuelle Hilfsmittel) in Frage kommen. Die Übernahme von Sonderkosten wird von der Kita beantragt, der Bedarf von dem/der Heilpädagogischen Früherzieher/in KITAplus fachlich bestätigt. Die Projektleitung der Stiftung Kifa unterstützt die Beteiligten bei der Sicherstellung der Finanzierung. Die Bedürfnisse eines Kindes können sich im Verlauf der Betreuung verändern, was zu Anpassungen bei der Betreuung durch die Kita führen kann. Bei Anpassungen mit Kostenfolge muss vor Umsetzung die Finanzierung sichergestellt sein.

Information und Anmeldung
Stiftung ptz
Benzburweg 22
4410 Liestal
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ptz-bl.ch